„1:0 für ein Willkommen“ – Scheckübergabe der Egidius-Braun-Stiftung bei der DJK Grün-Weiß Nippes

Keine Pause für Hans-Christian Olpen, den Vizepräsidenten des Fußball-Verbandes Mittelrhein, auch in der 5. Jahreszeit – dem Karneval - befindet er sich wie gehabt im positiven Sinne im Dauereinsatz. Aktuell führte ihn sein Weg auf die Bezirkssportanlage Nippes in der Merheimer Straße in Köln-Nippes.

„1:0 für ein Willkommen“ – Scheckübergabe der Egidius-Braun-Stiftung bei der DJK Grün-Weiß Nippes

Am gestrigen Samstag konnte er erneut in „seinem“ Fußballkreis Köln einen Scheck in Höhe von 500 Euro der Egidius-Braun-Stiftung, diesmal an die DJK Grün-Weiß Nippes 1919 e. V. überreichen. Sicher eine nicht undankbare Tätigkeit, an die man sich gewöhnen kann.

Die nach dem DFB-Ehrenpräsidenten Dr. Egidius Braun benannte DFB-Stiftung fördert schon seit geraumer Zeit mit ihrer Initiative ‚1:0 für ein Willkommen‘ Fußballvereine, die sich speziell für Flüchtlinge engagieren, beispielsweise Ideen zur Integration von Flüchtlingskindern entwickeln und konkrete Hilfsmaßnahmen ergriffen haben. Inzwischen geht die Zahl der Vereine im Kreis Köln bereits auf die „30“ zu, die seit Beginn der Aktion schon diese Starthilfe für besondere Projekte bei der Flüchtlingsintegration in Anspruch nehmen konnten.

Diesen nahm der 1. Vorsitzende der Grün-Weißen, Willy Schier, gemeinsam mit seiner Jugendleiterin und besseren Hälfte Regina Schier, nicht ohne berechtigten Stolz im Zusammenhang mit der Integration von Flüchtlingen im Verein, in Empfang. Dass beide zudem im Fußballkreis Köln tätig sind, sei nur am Rande erwähnt.

Am „Outfit“ von Regina Schier während der Scheckübergabe ist unschwer zu erkennen, dass zumindest vorübergehend der Karneval eine gewisse Priorität gegenüber Toren und Punkten genießt. Dies wird sich sicherlich spätestens ab Aschermittwoch wieder ändern.

Begleitend zu dieser Initiative gaben der DFB und die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration die Broschüre „Willkommen im Verein. Fußball mit Flüchtlingen“ heraus, die konkrete Tipps und Hinweise für die Vereinsarbeit mit Flüchtlingen enthält. Diese finden Sie auch im Downloadbereich dieser Homepage.

Die Fördermittel können weiterhin formlos bei der Stiftungsgeschäftsstelle in Hennef beantragt werden. Über die Vergabe der Mittel entscheiden die zuständigen Stiftungsgremien. Bewerbungen dazu sind wie gehabt möglich bei:

Kontaktadresse:
DFB-Stiftung Egidius Braun
Tobias Wrzesinski, Stv. Geschäftsführer
Sövener Straße 50, 53773 Hennef
Tel. 02242 - 918 85 0, Fax 02242 - 918 85 21
Mobil 0152 - 289 17 104
E-Mail: twr(at)sepp-herberger.de

www.egidius-braun.de

Nach oben scrollen