Die ausgerufene stadtweite Platzsperre für die Tennen- und Naturrasenplätze bleibt weiterhin bis auf Widerruf bestehen

Recht aktuell hat uns am heutigen Dienstag eine Mitteilung des Sportamtes der Stadt Köln erreicht. Danach bleibt die Sperre für Tennen- und Naturrasenplätze bis auf weiteres bestehen.

Die ausgerufene stadtweite Platzsperre für die Tennen- und Naturrasenplätze bleibt weiterhin bis auf Widerruf bestehen

Nach gestriger Kontrolle durch das Sportamt der Stadt Köln der Tennenplätze und der sich darstellenden Wetterlage ist in den nächsten Tagen mit einer Aufhebung nicht zu rechnen.

Die stadtweite Platzsperre hängt mit der sich jetzt darstellenden Wetterlage zusammen.

Aufgrund der nachts frierenden und dann tagsüber auftauenden Tennenfläche, ist diese dann so weich, dass die darunterliegende Dynamische Schicht bei Spiel- und Trainingsbetrieb beschädigt werden kann. Aus dieser Schicht können sich dann Steine lösen, die dann eine Unfallgefahr bilden.

Diese entstandenen Schäden können dann nur durch einen hohen Personaleinsatz beseitigt werden.

Der rutschige, weiche Tennenbelag mit anschließender überfrierender Nässe stellt zusätzlich noch ein hohes Unfallrisiko dar.

Kunstrasenplätze bleiben von der Sperre ausgenommen.

Nach oben scrollen