Dr. Björn Schiffbauer: „Wir sind Dienstleister im Verbandsrecht!“

Dr. Björn Schiffbauer: „Wir sind Dienstleister im Verbandsrecht!“

Beim Verbandstag 2016 hat es im Präsidium auf mehreren Positionen einen Generationenwechsel gegeben. Der FVM stellt Ihnen die neuen Präsidiumsmitglieder und ihre Aufgaben und Ziele vor.
Heute: Dr. Björn Schiffbauer, Vorsitzender des Verbandsausschusses für Rechts- und Satzungsfragen

Herr Dr. Schiffbauer, Sie sind ja schon ein „alter Hase“ aus der Zeit vor der Umbenennung des Rechts- und Satzungsausschusses. Warum haben Sie das Amt des Vorsitzenden übernommen?
Ich bin seit zehn Jahren Mitglied dieses Ausschusses. In dieser Zeit hat sich viel getan. Von Anfang an durfte ich viele entscheidende Weichenstellungen des Verbandes rechtlich begleiten. Da ich ja auch von Hause aus Jurist bin, waren dies für mich sehr interessante, manchmal auch herausfordernde Aufgaben, bei deren Bewältigung ich auch selbst viel gelernt habe. Als Ernst Wilden seinen altersbedingten Rücktritt ankündigte und den Wunsch äußerte, ihm solle ihm nachfolgen, war ich gern bereit, diesen verantwortungsvollen Schritt zu gehen. Ein Zugewinn an Freizeit ist damit allerdings nicht verbunden, das kann ich Ihnen versichern.

Wo setzt der Ausschuss in den kommenden Jahren seine Schwerpunkte?
Unser Alltag ist voller rechtlicher Fragestellungen, das gilt auch für den Fußball. Selbst in unteren Junior/ innen-Spielklassen stellen sich oft gar nicht so leichte Rechtsfragen. Mein Ausschuss möchte deshalb den Vereinen unter die Arme greifen: Wir wollen künftig wesentliche Rechtsfragen gebündelt zusammentragen und für alle beantworten. Wir nennen das „Service Verbandsrecht“. Denn als Verband sind wir vor allem Dienstleister für unsere Vereine.

Wie darf man sich diesen Service vorstellen?
Wir wollen die Vereine gezielt über Rechtsthemen aufklären und, soweit möglich, auch fortbilden. Dabei handeln wir auf zwei Ebenen: Wir werden Leitfäden für die Vereine zu typischen Verfahrenshandlungen in unserem Verbandsrecht erstellen. Wir erklären zum Beispiel, wie genau eine Beschwerde im Verwaltungsverfahren eingelegt wird. Diese Leitfäden können dann von der FVMWebseite heruntergeladen werden. Unser Ziel ist es, den Vereinen pro Quartal einen neuen Leitfaden zur Verfügung zu stellen. Selbstverständlich werden die Leitfäden auch später immer dem neuesten Verbandsrecht angepasst. Zum anderen bilden wir die Vereine gezielt in Rechtsfragen aus. Wir bieten zu den jeweiligen Leitfäden Informations- bzw. Schulungsveranstaltungen an, zu denen die Vereine ihre Vertreter entsenden können. Diese von uns ausgebildeten Vereinsmitglieder können dann mit Hilfe der Schulung und Unterstützung durch die Leitfäden als Multiplikatoren in ihren Vereinen dienen.

Wird der Ausschuss damit zum Rechtsanwalt der Vereine?
Das wäre sicher eine hervorragende Serviceleistung, aber eine individuelle Rechtsberatung der Vereine dürfen wir aus Rechtsgründen nicht anbieten.

Wie sehen weitere Aufgaben des Ausschusses aus?
Unsere satzungsmäßige Aufgabe ist es, das Präsidium in Rechts- und Satzungsfragen zu beraten. Wir begleiten die Präsidiumssitzungen in rechtlicher Hinsicht und bereiten die dort auftretenden Fragestellungen auf. Zudem gibt es immer Weiterentwicklungen in der Satzung, auch hier muss der rechtliche Rahmen ja immer zur aktuellen Verbandstätigkeit passen. Daher bereiten wir die erforderlichen Satzungsänderungen vor.

Schaffen Sie das alles allein?
Nein, das wäre nicht möglich. Ich kann bei meiner Arbeit auf ein Team von insgesamt vier bestens qualifizierten und sehr engagierten Mitgliedern zurückgreifen, von denen alle Erfahrungen im FVM gesammelt haben. Mein Eindruck ist – und das sage ich voller Überzeugung und nicht ohne Stolz: Wir sind ein starkes Team! Daher wollen wir auch ein starker Dienstleister sein.

Das Interview führte Dennis Hennecken.

Zur Person

Dr. Björn Schiffbauer (35 Jahre)
Heimatverein: SSV Siegburg-Kaldauen
Ehrenamtliche Tätigkeiten im FVM:
seit 1995: Aktiver Schiedsrichter
2000-2002: Mitglied im KSA des Kreises Sieg
2001-2007: Vertreter der jungen Generation in der BSK
seit 2007: Mitglied im (damals so bezeichneten) Rechts- und Satzungsausschuss
seit 2016: Präsidiumsmitglied und Vorsitzender des Verbandsausschusses für Rechts- und Satzungsfragen
seit 2013: Mitglied im Kontrollausschuss des DFB

Info

Verbandsausschuss für Rechts- und Satzungsfragen 2016-2019:
Dr. Björn Schiffbauer (Vorsitzender), Dennis Hennecken, Dr. Norbert Toporowsky, Dr. Maic Vitt (Beisitzer), Markus Meier (Vertreter der jungen Generation)

Nach oben scrollen