Heinz Ganss ist verstorben

Heinz Ganss ist verstorben

Der Fußball-Verband Mittelrhein trauert um

Heinz Ganss
Mitglied des FVM-Ältestenrates

der am 5. März 2018 im Alter von 90 Jahren verstorben ist.


Über 30 Jahre hat sich Heinz Ganss als Sportrichter in der Bezirksspruchkammer I eingebracht, zunächst als Beisitzer und später als stellvertretender Vorsitzender. 2001 wurde er als Senator in den FVM-Ältestenrat berufen.

In der Brücker Bürgergemeinschaft engagiert, blieb Heinz Ganss all die Jahre auch immer dem Vereinsfußball treu: 25 Jahre war er Vorsitzender des SC Brück, des späteren SCB Viktoria Köln und wurde 1994 zum Ehrenvorsitzenden des Vereins ernannt.

Bereits 1988 mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet, erhielt Heinz Ganss 2004 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement.

Bekannt, anerkannt und beliebt war Heinz Ganss aufgrund seiner großartigen Kenntnisse in der Sportgerichtsbarkeit, aber ebenso wegen seines ausgleichenden und gerechten Auftretens, das er stets mit einer Prise trockenem Humor und einem herzlichen Lachen zu verbinden wusste.

Wir verlieren einen großen Kenner der Sportgerichtsbarkeit und trauern um einen langjährigen Freund und Mitstreiter. Wir werden ihm immer ein ehrendes Andenken bewahren und sind in Gedanken bei seiner Familie und allen Angehörigen.

Alfred Vianden
Präsident des Fußball-Verbandes Mittelrhein

Nach oben scrollen