Kölner Fußball beweist erneut große Solidarität (+ Bildergalerie)

Ende letzten Jahres bekam der Schiedsrichter Severin Nießen (23) aus dem Fußballkreis Köln die Diagnose Leukämie. Diese hatte zur Folge, dass eine Chemotherapie und Bestrahlungen notwendig wurden. Glücklicherweise fand Severin einen passenden Knochenmarksspender, sodass er sich nun auf dem Weg der Besserung befindet. Um ihn auf seinem weiteren Genesungsweg auch finanziell zu unterstützen, veranstalteten der Fußballkreis Köln und der Kreisschiedsrichterausschuss Köln eine Benefizveranstaltung zu seinen Gunsten.

Kölner Fußball beweist erneut große Solidarität (+ Bildergalerie)

Die Veranstaltung stand unter dem Motto "#keepfightingseverin! In den Farben getrennt - in der Sache vereint!". Damit wollte der kölsche Fußball als Einheit ein Zeichen setzen und lud alle Spieler, Trainer, Schiedsrichter, Ehrenamtler, Amateurfußball-Fans und weitere Helfer dazu ein, Severin auf der Sportanlage von SuS Nippes 12 zu unterstützen. 

Und dies gelang durchaus eindrucksvoll. Groß und Klein waren gekommen, eine Vielzahl von Vereinen des Kreises aus dem Rechts- wie Linksrheinischen war mit Abordnungen in der Friedrich-Karl-Straße erschienen, um Severin zu unterstützen, ihre Solidarität zum Ausdruck zu bringen. Eine attraktive Tombola, für die eine große Anzahl von Spendern gesorgt hatte, fand regen Anklang.

Neben Einlagespielen, unter anderem von Severins ehemaligem Verein DJK Viktoria Frechen, und einer Partie der Schiedsrichter der Kreise des Fußball-Verbandes Mittelrhein untereinander, auch dem eher ungewöhnlichen Spiel der Frauen-Regionalliga-Mannschaft des SC Fortuna Köln gegen den Kreisligisten Afrika FC, gab es auch ein recht buntes Rahmenprogramm.

Dazu zählten die Auftritte der „KG Nippeser Naaksühle“ wie von „Kaschämm Kölsch Cover Band“, Michael Trippel, Stadionsprecher des 1. FC Köln, moderierte die Eröffnung, der Kölner Rapper Mo-Torres gab eine Autogrammstunde, zum abschließenden Get-Together legte DJ Bartour auf. Verfolgt wurde der Tag auch von Rheinkick.TV, die DKMS , ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei, führte eine Typisierungsaktion durch.

Die Hauptorganisatoren des Tages Ivan Mrkalj und Timo Mainz vom Kreisschiedsrichter-Ausschuss Köln hatten ganze Vorarbeit geleistet, unterstützt von vielen fleißigen Helfern. Dazu gehört besonderer Dank auch an SuS Nippes 12 mit dem Vorsitzenden Toni Bloch an der Spitze.

Vor allem sah man den ganzen Tag über einen fast immer strahlenden Severin Nießen, der in einer nicht einfachen Lebensphase sichtlich wie nachvollziehbar die große Solidarität wie Zuneigung an diesem Samstag genoss.

Fotos: Werner Jung-Stadié und Kai Köhler

Hier noch ein LINK zum Beitrag von RHEINKICK.TV.

Nach oben scrollen