Sepp-Herberger-Urkunde im Bereich Inklusion an Borussia Kalk übergeben

Schon seit einer Reihe von Jahren ist der SC Borussia 1905 Köln-Kalk e.V. im Bereich des Handicap-Fußballs in vorbildlicher Art und Weise aktiv.

Sepp-Herberger-Urkunde im Bereich Inklusion an Borussia Kalk übergeben

Bereits 2014 entstand bei den Rechtsrheinischen die so genannte „Kick-Mit-Gruppe“, wo eine Vielzahl von behinderten Kindern und Jugendlichen mit sehr viel Engagement in das Vereinsleben der Kalker integriert werden konnte.

Dies auch durchaus sportlich sehr erfolgreich, wie man unter anderem bei dem FußballFreunde-Cup West im RheinEnergie-Sportpark erkennen konnte, bei denen die Jungen und Mädchen des Vereins einen 1. Platz (2017) und einen 2. Platz (2018) erreichen konnten.

Heute nun wurden die Borussen dafür auch offiziell ausgezeichnet. Auf dem Vereinsgelände in der Lilienthalstraße überreichten Hans-Christian Olpen, Vizepräsident des FVM, und  Hans Willy Zolper, der Koordinator des Fußball-Verbandes Mittelrhein für Inklusion/Handicap-Fußball, gemeinsam mit dem Kölner Kreisvorsitzenden Werner Jung-Stadié den Vereinsverantwortlichen die Sepp-Herberger-Urkunde 2019 im Bereich Inklusion dieser DFB-Stiftung für das Gebiet des FVM. Aus dem Vorstand des Fußballkreises Köln war zudem Bernd Hölzemann zugegen.

Mit berechtigtem Stolz nahmen der stellvertretende Vereinsvorsitzende Ralf Wilhelm, Jugendleiter Jürgen Börnicke, der Coach Hans-Joachim Schmitz und die Betreuerin Ute Wilke die Urkunde in Empfang, dies auch mit dem festen Bekunden, diesen nicht selbstverständlichen Weg im Bereich der Inklusion in inzwischen bewährter Form fortsetzen zu wollen.

Insgesamt zählt der Verein rund 380 Mitglieder, zur neuen Spielzeit haben die Borussen insgesamt 16 Mannschaften für den Kreisspielbetrieb gemeldet, davon drei Herren-Teams.

Mehr über den SC Borussia Kalk, auch über die „Kick-Mit-Gruppe“, erfahren Sie HIER.

Nach oben scrollen